4. Brauchtumssonntag LUGA 2014

Am 4. Mai fand an der LUGA auf der Luzerner Allmend der 4. Brauchtumssonntag statt. Organisiert wurde dieser von Peter Gabriel, Neudorf, unterstützt von Silvia Hafner, Vorstandsmitglied des Zentralschweizerischen Jodlerverbandes.

Jodlerklub Bärgfründe Schwarzenberg / LU

Jodlerklub Bärgfründe Schwarzenberg / LU (Bild: Trudi Haas)

Der Brauchtumssonntag wurde um 9 Uhr mit einer Jodlermesse in der Buurestube eröffnet. Umrahmt wurde der ökumenische Gottesdienst vom Jodlerklub Bärgfründe Schwarzenberg und den Alphornträumen Sempachersee. Pastoralassistent Guido Gassmann, Katechetin Susu Rogger und Pfarrer Ivar Siffert haben das Thema Schätze und Reichtum gewählt. Brauchtum ist Reichtum!

Guido Gassmann bei seiner musikalischen Predigt

Guido Gassmann, Spitalseelsorger in Wolhusen bei seiner musikalischen Predigt (Bild: Trudi Haas)

Guido Gassmann hat in seiner Predigt einen Teil aus dem Lied „Schacher Seppli“ zitiert. „Der Vogel ufem Baum. Er singt chum lueg dis Ländli aa, die Schwiiz isch doch en Traum!“ Das sei Reichtum und nach diesen Worten hat er zu seinem Schwyzerörgeli gegriffen und zusammen mit den anwesenden Besuchern den Schacher Seppli zum Besten gegeben.

Je länger der kühle Maientag dauerte, desto mehr Besucher kamen zum Brauchtumstag. Um die Mittagszeit war das Messegelände zur Freude des ZSJV-Präsidenten Richard Huwiler und der Organisatoren voll von Besuchern. Zahlreiche Jodlerklubs, Alphornbläser und Fahnenschwinger aus der Zentralschweiz waren da und dort auf dem Festgelände zu hören und erfreuten die Messebesucher mit wunderschönen Klängen.

Die Eventbühne gehörte vor allem dem Nachwuchs. So waren Solojodlerin Arlette Wismer, Rickenbach, das Chinderjodelchörli Geuensee (Leitung: Priska Wismer und Priska Budmiger), die Ruswiler Akkordeon-Connection der Musikschule (Leitung: Claudia Muff) und Jungschwinger des Innerschweizerischen Schwingerverbandes zu bestaunen. Kurt Zurfluh führte gekonnt und humorvoll durchs Programm. Für Organisator Peter Gabriel war es wichtig, dass die Jungen eine schöne Plattform kriegen, denn im Nachwuchs liegt schliesslich die Zukunft! Der Brauchtumstag ist angekommen. Ob kleine oder grosse Besucher, alle hielten sie immer wieder inne und hörten den Jodlern, Fahnenschwingern und Alphornbläsern mit Freude zu. Voller Reichtum konnten die Messebesucher am Abend den Heimweg antreten.

Chinderjodlerchörli Geuensee

Chinderjodlerchörli Geuensee (Bild: Trudi Haas)

Moderator Kurt Zurfluh und Organisator Peter Gabriel

Moderator Kurt Zurfluh und Organisator Peter Gabriel (Bild: Trudi Haas)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.